Square Dance

Square Dance ist ein Volkstanz, der in den USA entstanden ist. Die verschiedenen
Tanzfiguren, die im Square Dance benutzt werden, basieren auf traditionellen Volkstänzen
der verschiedenen Völker, die in die USA eingewandert sind. Einige dieser Tänze sind Morris
Dance, English Country Dance und die Quadrille. Square Dance wird in aller Welt getanzt;
nach Deutschland kam er durch die amerikanische Besatzung nach dem Zweiten Weltkrieg.

Früher einmal waren Country – und Westernmusik tonangebend. Heute jedoch, wird nach
fast jeder Art von Musik getanzt: Pop, Rock, Oldies, Dance-Musik, Schlager, sogar Techno-
ganz wie es dem Caller gefällt. Wenn der Rhythmus passt, geht sogar bei Klassik „die Post ab“.
Sowieso steht bei unserem Hobby viel Spaß, Freude und tolle Stimmung stets im Vordergrund.

Getanzt wird jeweils in Gruppen von vier Paaren, (Paar heißt nicht zwangsweise Frau und Mann,
es bedeutet nur, dass Tänzer paarweise angeordnet sind. Man kann also auch als Single,
Frau oder Mann, jung oder auch in späterem Alter, Square Dance erlernen und tanzen.
Und zwar ausschließlich nach den Kommandos eines „Ausrufers“ (engl. = Caller), die dieser
in den gesungenen Liedtext integriert. Die Reihenfolge der Kommandos ist für die Tänzer nicht
vorhersehbar, da der Caller die Möglichkeit hat, je nach der aktuellen Tanzsituation die eine
oder andere Figur zu callen.

Die Figuren sind auf der ganzen Welt einheitlich, sodass jeder Tänzer an jedem Ort der Welt
in jedem Square Dance Club sofort mittanzen kann. Und wie das alles geht,
lernt man in einer Class (Anfängerkurs), als Student.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Besuchen Sie uns montags von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr in der

Aula der Ernst-Barlach Realschule

Am Scheidberg 2
56203 Höhr-Grenzhausen,
oder unter: www.ceramicdancers.de

Ein neuer Schnupperkurs beginnt am 23.10.2017 um 19 Uhr.
8 Abende immer montags 1½ Stunden 45€.